Holzrichter Team hadert mit der Chacenverwertung

Sport Union Altena – JSG Eiserfeld – Siegen 20:28 (11:13)

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer JSG Eiserfeld – Siegen spielte das Team um Coach Kai Holzrichter besonders in der ersten Halbzeit eindrucksvoll. Mit großem Ehrgeiz hielten die SU Schützlinge gegen die körperlich großgewachsenen Siegerländer. Im eigenen Angriff wurden mit guten Kombinationen technisch saubere Tore erzielt. Über 4:6 (11.) und 7:9 (20.) konnte das Spiel zur Halbzeit mit 11:13 fast ausgeglichen gestaltet werden.

Im zweiten Durchgang musste der SU Nachwuchs dem kräftezehrenden ersten Durchgang Tribut zollen. Hierbei ließ auch die Konzentration nach. Nicht weniger als 9 Würfe landeten an Pfosten oder Torlatte der Gäste.

Der Vorsprung der Siegerländer wuchs über 12:16 (29.) und 13:21 (35.) zunehmend an. Letztendlich eine klare 20:28 Niederlage gegen einen starken Gegner.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen